Aktiv gegen Verlandung im Viehmoor

Hier ist wieder Benjamin aus der 7. Klasse am Sibylla-Merian-Gymnasium, und ich bin auch aktiv bei den Plastikfrei-Aktionen der Erasmus-AG und bei der Arbeitsgemeinschaft Avi-Faunistik. Ich habe gelermt, dass Klimaschutz viele Aspekte hat, und dass die Förderung der Artenvielfalt auch dazu gehört.

Wichtig für die Artenvielfalt in unserer Gegend ist auch das Viehmoor bei Leiferde. Dort gibt es ehemalige Fischteiche, die viele Vogelarten (z.B. Kraniche, Graugänse, Reiher, aber auch Seeadler) als Brut- oder Rastplatz nutzen. Aber auch andere Tiere leben dort, z.B. Biber, Fledermäuse und noch viele mehr.

Der Baum wurde von einem Biber gefällt.

Kraniche im Viehmoor.

Um das Gebiet zu erhalten, muss die Verlandung der Teiche verhindert werden. Darum kümmert sich eine Arbeitsgruppe des NaBu Kreisverbandes Gifhorn. Im Herbst und Winter werden bei Arbeitseinsätzen mit Freiwilligen auf einigen Flächen Pflanzen  zurückgeschnitten und von kleineren Büschen befreit. Bei diesen Arbeitseinsätzen kann jeder mitmachen, egal wie alt. Informationen über wo, wer, wann findet Ihr hier:

https://www.nabu-gifhorn.de/projekte-arbeitsgruppen/viehmoor/

Der letzte Arbeiteinsatz war am 12. Oktober. Da haben mit rund 20 Helfern viele kleine Sträucher (Erlen, Weiden, Birken …) ausgegraben, was manchmal ganz schön anstrengend war. Aber weil viele mitgemacht haben, haben wir viel geschafft.

Diese Fläche haben wir bearbeitet.

Blick von der großen Fischerhütte – zur Zeit ist hier wenig Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.